SuB-Zuwachs aus dem Brockenhaus

Am Samstag wollte ich eigentlich gar nicht ins Brockenhaus, bin dann aber trotzdem dort gelandet. Allerdings zuerst an der alten Adresse, das nannte sich „Bücherland“, das war ein absolut tolles Haus. Da stand ich vor dem Gebäude und es ist mit „Gaucho“ dingsbums angeschrieben. Bloss gut, hatte ich zu hause noch die Adresse des Brockenhauses notiert und so konnte ich nach dem „Navi“ diese Strasse ansteuern, die ich sonst nie gefunden hätte.

Dort angekommen marschierte ich in den Hinterhof und landete in einem Raum, der hauptsächlich von Männern belagert wurde. Wo war ich denn da gelandet? Das war wohl kaum das Bücherland, da trifft man die männliche Spezies doch eher selten. Ich hatte mich wohl im Eingang geirrt, denn da wurde in Raritäten von Postkarten und anderem Zeugs gewühlt. Die Bücher fand ich in der Tiefgarage, allerdings längst nicht mehr so aufgeräumt, wie am früheren Standort. Ich hasse es, wenn Bücher unsachgemäss behandelt werden, als handelte es sich um Abfall! Trotzdem, es passte, ich fand nämlich fast ein neues Exemplar von

Peter Stamm

Peter Stamm liest am Montag in unserer Bibliothek und ich habe vor, hin zu gehen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s