Glockengeläut

Die Weihnachtsfeiertage sind beinahe vorbei, morgen geht es wieder an die Arbeit. Es waren zwar kurze, aber schöne, lustige und emotionale Tage. Ich durfte, wie ich vermutete, weisse Weihnachten mit der Familie feiern und was ich sicher nicht so schnell vergessen werde, weil es etwas ganz Besonderes für mich war, ist, dass ich mithelfen durfte, in einer wunderschönen, sehr alten Kapelle (erbaut 1597) die beiden Glocken zu läuten.

Drei Minuten, die kleine, dann drei Minuten die grosse Glocke. Für jeden von uns machte das pro Durchgang sechs Minuten und jeder kam ganz bestimmt, dreimal an die Reihe. Da hatten wir uns dann ein feines Weihnachtsessen redlich verdient. Es klang nicht immer ganz so ausgeglichen, schliesslich macht man das nicht alle Tage. An Heiligabend wird während einer Stunde geläutet. Schön, schauten auch noch einige Besucher vorbei.

Die Kapelle bei Tage, am Weihnachtstag

an Heiligabend

Zwei Männer beim Glockenläuten

Advertisements

2 Gedanken zu „Glockengeläut

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s