Wünsche für das neue Jahr

Liebe BesucherInnen

Ich möchte mich ganz herzlich bedanken, dass ihr meinen Blog seit meinem Auftreten im Juli 2011 besucht habt. Es war für mich ein toller Start in die Welt der Literaturblogger und mit viel Elan werde ich im Jahr 2012 weitermachen.

Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen ebenfalls Freude mit Beiträgen über Literatur und Bücher im Allgemeinen oder mit einem meiner Fotos bereiten konnte. Und ich würde mich über einen Besuch auf der Lesewelle auch im neuen Jahr freuen. Kommentare sind willkommen, sei es ein Gruss, aber auch Kritik und Fragen nehme ich gerne entgegen.

Für das neue Jahr möchte ich mich mit einem Gedicht von Peter Rosegger verabschieden, das mir sehr aus dem Herzen spricht, es hat nichts an Aktualität eingebüsst:

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit. Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid. Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass. Ein bisschen mehr Wahrheit das wäre was.

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh. Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du. Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut. Und Kraft zum Handeln, das wäre gut.

Im Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht. Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht. Und viel mehr Blumen, solange es geht. Nicht erst an Gräbern, da blühn sie zu spät.

Ziel sei der Friede des Herzens, besseres weiss ich nicht.

Allen ein frohes neues Jahr.

© lesewelle

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s