SteglitzMind – bibliophile Blogger stellen sich vor

Eine grossartige Serie hat Gesine von Prittwitz auf ihrem Blog „SteglitzMind“ ins Leben gerufen. Dort dürfen sich bibliophile Blogger in einem Interview vorstellen, immer auf Empfehlung eines bereits vorgestellten Blogs. So lassen sich immer wieder noch neue und interessante Blogs entdecken und erfährt etwas mehr, über den Menschen, der dahinter steckt.

Ich habe mir also die Zeit genommen, um die Fragen zu beantworten und hoffe, dass ich nicht nur Stuss von mir gegeben habe (abgeschickt ist abgeschickt).

Ich bedanke mich hier nochmals bei „lesefieber“ für die Empfehlung, nachdem ich dies schon persönlich im Treppenhaus getan habe 😉 und bei Gesine – es hat Spass gemacht.

Wer es interessiert, was ich zu sagen hatte, der lese bitte hier weiter ….

Advertisements

18 Gedanken zu „SteglitzMind – bibliophile Blogger stellen sich vor

  1. Da bin ich ein paar Tage nur sporadisch im Netz und dann entgehen mir so viele schöne Dinge wie dein Interview. Ich habe es soeben gelesen, ach, was heißt gelesen, ich habe es verschlungen. Grinsen musste ich an der Stelle, an der du beschreibst, wie es ist, alles unter einen Hut zu bekommen: Lesen, arbeiten, Haushalt, bloggen, Partner… Kommt mir irgendwie sehr bekannt vor. Und noch was: Du findest immer die richtigen Worte, nix mit stümperhaft. Streich das Wort bitte sofort! Ich schätze deine Beiträge wirklich sehr. Also, herzlichen Dank – (auch für die guten Worte über mich) – für diesen schönen Einblick in buechermaniacs Welt.

    Herzlichst,
    Klappentexterin

    • Liebe Klappentexterin

      Hab ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte. Da scheint die Herbstsonne doch gleich nochmals so intensiv für mich. Ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die manchmal die Zeit gut einteilen muss. Ob das bloggende Männer auch so empfinden? Wäre noch interessant, darüber etwas zu erfahren 😉

      Da bin ich sehr froh, wenn meine Schreibe nicht stümperhaft rüberkommt. Mir geht es eben bei meinen Rezensionen noch teilweise so, ob das, was ich schreibe gut und auch richtig ist. Bin ja keine Germanistin, die den Text sezieren könnte. Es ist einfach meine Sprache, frisch von der Leber weg geschrieben. Gerne habe ich dein Blog erwähnt, ist immer wieder schön, dort zu verweilen, denn dein Geschmack trifft sich sehr oft mit meinem, deshalb wird mein SuB auch immer grösser ;). Ich hoffe sehr, dass du auch noch bei SteglitzMind vorgestellt wirst.

      Liebe Grüsse
      buechermaniac

  2. Liebe buechermaniac,

    auch ich fand Dein Interview sehr aufschlussreich. Einige deiner Antworten hätten doch glatt von mir sein können 😉 Natürlich möchte ich Dir auch ganz herzlich danken, dass du den Ball an mich weiter gegeben hast. Was gemeinsame Leidenschaften (Irène Némirovskys) so alles auslösen können…
    Die besten Grüße von der Bücherliebhaberin

    • Liebe Bücherliebhaberin

      Das ist schön, wenn dir das Interview gefallen hat. Und den Ball habe ich mit Vergnügen an dich weiter gegeben und nun bin ich natürlich auch auf deine Antworten äusserst gespannt.

      Herzlich
      buechermaniac

  3. … mach ruhig weiter mit dem freitagsfüller! hilft mir abzuschätzen, ob ich am abend die wäsche wegräumen soll oder eben nicht! 😉 schöns wuchenänd und liebä gruess, manu

    • Liebe dm und mb

      Als ich die Antworten für das Interview schrieb, dachte ich „mein Gott, warum kannst du dich nicht kürzer fassen, die anderen schreiben ja auch nicht so viel“. Ich bin manchmal etwas ausschweifend und mich kurz zu fassen, schaff ich nicht. Aber anscheinend lesen doch einige Leute meine langen Antworten wie ihr Lieben. Vielen Dank 🙂

      Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

      Herzlich buechermaniac

  4. Ich kann mich nur anschließen. Wenn du Stuss von dir geben würdest und stümperhaft schriebest (oh Gott, jetzt komm ich mir so vor), dann hätte ich nämlich gar keine Lust deinen schönen Blog so oft zu besuchen! (Danke auch für das Lob bei Gesine!!!)

    • Danke dir, liebe Mila. Das tut gut. Obwohl es draussen düster wird, scheint für mich jetzt richtig die Sonne :). Das Lob habe ich sehr gerne gegeben, denn es ist wirklich ehrlich gemeint.

      Liebe Grüsse

  5. Hat mir sehr gut gefallen. Und keineswegs nur wegen der netten Erwähnung von DruckSchrift …
    Du hast in der relativ kurzen Zeit als Bloggerin ein unverwechselbares Profil entwickelt. Das ist nicht selbstverständlich.

    • Liebe Ingrid

      Deine lieben Worte rinnt wie Honig die Kehle runter. Hab lieben Dank. Du zauberst mir ein Lächeln ins Gesicht 🙂
      Deinen Blog habe ich gerne erwähnt, er ist etwas sehr Besonderes und ich schätze ihn sehr. Auf gegenseitiges Wiederlesen 😉

      Liebe Grüsse
      buechermaniac

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s