gelesene Bücher 2012

7 Gedanken zu „gelesene Bücher 2012

  1. Danke für den Tip vom neuen Buch von McCarthen, ich habe auch noch den „Englischen Harem“ von ihm gelesen und war auch von diesem Buch sehr begeistert.

    Ich habe meinem Sohn früher meinem Sohn als höchste Strafe „Elektronikverbot“ gegeben. Das kam aber nur einmal vor, aber es wirkt.

    Im Urlaub kann ich auch sehr gut ohne Internet. Am WE blogge ich auch. Aber manchmal bereite ich schon alles vor und es braucht nur noch den Anstoß!

  2. Eine wirklich lange Liste! Wir überschneiden uns nur beim Hackl und bei Annette Pehnt. Es ist erstaunlich, wie doch die Lesegewohnheiten eines jeden sind und wie sie seinen / ihren Charakter definieren.
    Grüße von Susanne

    • Liebe Susanne

      Bei Annette Pehnt verstehe ich die Überschneidung nur zu gut😉 Es gibt so viele schöne und interessante Bücher und Autoren, die gerne entdeckt werden wollen, da ist es gut möglich, dass jeder etwas Anderes liest. Welche Bücher hast du denn in diesem Jahr für dich entdeckt?

      • Guten Morgen, liebe Lesewelle,

        als erstes fällt mir von Sandor Marai, „Ein Hund mit Charakter“ ein. Ein sehr philosophisches Buch nicht nur für Hundebesitzer sondern überhaupt.

        Dann mag ich die beiden Genanzinos „Glück in glücksfernen Zeiten“ und „Wenn wir Tiere wären“

        Kurzweilig waren die beiden Krimis von Martin Suter vom verarmten Reichen Allmen.

        Von Stephen King, der Anschlag war einfach nett „runter zu hören“ – 36 Stunden ungekürzt!

        Dann lese ich auch gerne Fachbücher, dieses Jahr von Utta Keppler die Biografie von Maria Sybille Merian. Die Ausstellungskataloge von Richter und von der Ausstellung Aufbruch zur Malerei. Ich mag die Texte zu den Arbeiten genau wie die Abbildungen in den Katalogen.

        Das ist jetzt erst mal das, was mir spontan einfällt. Ich bin ein wirklicher Vielleser.

        Im Moment liegt bei mir von Anthony McCarten „Superhero“ auf dem Tisch. Den beginne ich sobald ich Zeit erübrigen kann.

        Ich gratuliere dir zu deinem 1jährigen Blogbestehen, -schreiben. Wie ist es bei dir? Kannst du noch ohne?

        Einen schönen Tag wünscht dir Susanne

      • Die Schriftsteller kenne ich zwar alle, habe aber von ihnen andere Romane gelesen. Anthony McCarten hat mich schwer beeindruckt mit seinem Buch „Hand aufs Herz“. Von „Superhero“ habe ich nur Gutes vernommen. Erst kürzlich ist der Nachfolgeroman zu „Superhero“, „Ganz normale Helden“, erschienen.

        Ja, ich kann noch ohne Blog. Teilweise am Wochenende habe ich kein Internet zur Verfügung und im Urlaub bin ich grösstenteils „Elektronikfrei“.

        Vielen Dank für deine Glückwünsche🙂

  3. Eine sehr interessante Leseliste. Viele Bücher hast Du ja auch rezensiert. Aber nicht alle. Mich würde z. B. interessieren, wie Dir Margarete Mazzantini „Das schönste Wort der Welt“ und Maja Haderlap gefallen haben. Die Rezensionen, die ich bisher von Dir gelesen habe, beeindrucken mich sehr. Du findest sehr schöne Worte für die Beschreibungen. Überhaupt gefällt mir Dein ganzer Blog sehr gut. Mach weiter so!

    LG
    lesesilly

    • Da geht die Sonne gleich doppelt auf, vielen Dank, liebe lesesilly🙂

      Die Rezension zu „Engel des Vergessens“ ist in Arbeit und wird spätestens nächste Woche hier aufgeschaltet. „Das schönste Wort der Welt“ liegt noch auf dem Schreibtisch. Es ist nicht immer einfach für mich, die richtigen Worte zu finden. Bin teilweise noch etwas ungeübt. Ich brauche einfach sehr viel Zeit, um das Gelesene auch richtig rüberzubringen.

      Einen schönen Sommertag wünsche ich dir
      buechermaniac

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s