Frühlingsnacht

Blüte

Übern Garten durch die Lüfte
Hört ich Wandervögel ziehn, Das bedeutet Frühlingsdüfte,
Unten fängt´s schon an zu blühn.

Jauchzen möcht ich, möchte weinen,
Ist mir´s doch, als könnt’s nicht sein!
Alte Wunder wieder scheinen
Mit dem Mondesglanz herein.

Und der Mond, die Sterne sagen`s,
Und in Träumen rauscht`s der Hain,
Und die Nachtigallen schlagen`s:
Sie ist Deine, sie ist Dein!

Joseph von Eichendorff

April, macht was er will

 

April, AprilVor einer Woche habe ich diese Bilder gezeigt. Als ich am Samstag meinen Kopf zur Tür rausstreckte, präsentierte sich mir auf der anderen Seeseite der Winter, bis runter an den See. Trotz der Kälte begab ich mich auf einen Spaziergang. Ich kam an blühenden Kirschbäumen vorbei, blühenden Schlüsselblumen. Wie ein Band zog sich das Grün durch die Gegend. Links und rechts von mir eine weisse Winterlandschaft – es ist April, das Wetter ist im Ausnahmezustand.

Freitags-Füller

1. Wenn einer Mist gebaut habe, sagte ein Arbeitskollege jeweils, dann müsste der mit ihm in den Wald kommen und bei der Holzarbeit helfen, dass er am Abend nicht mehr wüsste, wo hinten und vorne sei.

2. Wie Leute ihren Müll illegal irgendwo entsorgen können, verstehe ich einfach nicht.

3.  Ein spontaner Wochenendausflug würde mich in ein Wellnesshotel führen, damit ich meine Verspannungen wegmassieren lassen könnte.

4. Dunkle Schokolade ist mein liebster „gesunder“ Snack 😉

5.  Es wird Frühling, wenn die Bäume endlich anfangen das erste Grün zu zeigen.

6. Um im Zug nicht etwa angegriffen zu werden, muss man viele Bemerkungen, die wegen unmöglichem Verhalten angebracht wären, einfach nur runterschlucken.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine mir unbekannte Operette, morgen habe ich einmal nichts geplant und Sonntag möchte ich endlich einmal ein paar Sonnenstrahlen sehen, mit denen es aber ziemlich sicher schlecht bestellt ist!

Ich wünsche allen ein tolles Wochenende und meldet euch, falls ihr den Frühling gesehen habt!